Temperatursensoren für die Gefriertrocknung / Lyophilisation

Tempris – Temperaturüberwachungssystem für die Gefriertrocknung / Lyophilisation. Echtzeitmessung ganz ohne Kabel oder Batterie.

Das Tempris-Messsystem und seine Komponenten sind für Gefriertrocknung / Lyophilisation konzipiert, die von Labor-GTs bis hin zu Produktions-GTs mit API in einer sterilen Umgebung zur Echtzeit-Produkttemperaturüberwachung reichen. Alle Komponenten des Tempris-Temperaturmesssystems sind cGMP-, GAMP5- und FDA 21 CFR Part 11-konform.

Tempris Lyophilisation (TL) Sensoren sind für verschiedene Vial-Größen und Füll-medien erhältlich. Für die Positionierung der Tempris-Sensoren in Zweikammerspritzen oder in Traysand/oder geschlossenen Behältern wie Lyoguard® oder Lyocup® sind Adapter erhältlich.

Sensorpositionierung und -stopperung

Zentrierstern Tempris - Gefriertrocknung / Lyophilisation

Der Tempris-Sensor wird mit Hilfe einer Einwegsensorantenne und eines Zentrierkreuzes in den Probengefäßen positioniert. Die Sensorantenne wird durch den Vial-stopfen geführt und kann vertikal eingestellt werden, um den Sensor zu positionieren und in einer definiert vertikalen Position zu halten. Die Zentrierstrebe stellt sicher, dass der Sensor horizontal mittig im Fläschchen positioniert ist. Somit können die Tempris-Sensoren zuverlässig im Inneren des Vials positioniert werden, wobei die Sensor-Messspitze genau in der Mitte des Fläschchens liegt.

Tempris-Sensorantennen bestehen aus dünnem, flexiblem rostfreiem Federstahl. Dadurch wird sichergestellt, dass die Sensorantennen glatt gebogen und nicht zerstört werden kann und der Sensor während des Stopperungsvorgangs nicht beschädigt wird.

Sensor-Genauigkeit

Tempris-Lyophilisation wird mit Kalibrierzertifikaten für die folgenden Genauigkeiten und Temperaturbereiche angeboten:

1 Klasse: ± 0,7K @-60°C bis +40°C

2 Klasse: ± 0,5K @-60°C bis +40°C

3 Klasse: ± 0,3K @-60°C bis +40°C

Erweiterungen des obigen Temperaturbereichs bis -70°C und bis +60°C oder +70°C sind auf Anfrage möglich.

Reinigung und Sterilisation

Tempris sensoren für Gefriertrocknung / Lyophilization sind mit Sattdampf sterilisierbar und können mit Peressigsäure, Wasserstoffperoxid, Wasserstoffperoxidlösung, Natronlauge, Isopropylakohol gereinigt werden.

Geeignet für den Einsatz in RABS / Isolator

Tempris ist weltweit die einzige Sensorik, die die Produkttemperatur (Tp) in einem Vial misst und somit in den sterilen Abfüllbereich (Isolator und RABS) eingebracht werden kann. Die Übertragung von vorsterilisierten Sensoren über das Rapid Transfer Port (RTP)-System im Gefriertrocknerisolator Tempris trägt dazu bei, die Effektivität und Zuverlässigkeit der bestehenden Gefriertrocknungstechnologie zu erhöhen. Die Software bietet eine Ladekarte, um die Sensoren exakt an den Hot- and  Cold Spots im Inneren der Kammer zu platzieren.

Automatisierung Zuverlässigkeit der Daten

Die hohe Zuverlässigkeit der Daten ist für unsere Kunden ein wichtiger Aspekt bei der Lyophilisation. Tempris DataServer (TDS)-Software bietet eine Automatisierungsschnittstelle zur Anbindung des Tempris-Systems an das SPS/SCADA-System Ihrer Gefriertrockneranlage. Schließlich, bietet Ihnen Tempris Automation Option die Wahl zwischen 4 bis 20mA oder 0-20mA Current Loop Interface und einer Modbus over TCP/IP (Slave oder Master) Schnittstelle.

Lyo-Zyklus Scale-Up und Transfer | Lyo-Zyklus Optimierung | Datenaufbereitung für regulatorische Zwecke